RR: Rechte und Pflichten der Direct Connect-Entity

Rechte und Pflichten der Direct Connect-Entity

Definitionen

  • Direct Connect Entity (DCE): Eine juristische LLL-Organisation, die sich mit LLLI durch eine DCE-Verbindungsvereinbarung verbindet.
  • Area: Eine LLL-Einheit, die offiziell mit einer DCE verbunden ist.
  • Area Network: Eine LLL-Einheit, die offiziell mit einer DCE verbunden ist und aus zwei oder mehr Areas besteht.
  • LLLI-Marken” bedeutet die folgenden Namen und Marken: “La Leche League”, “LLL” und die Design- und zusammengesetzten Marken, die in den [Brand and Style Guidelines policy .
  • Kombinierte Marke” bedeutet eine Marke oder einen Firmennamen, der einen Teil der LLLI-Marken enthält.
  • Online-Räume: Ein virtueller Raum, in dem LLL-Unterstützung und Informationen angeboten werden und der formell mit einer DCE verbunden ist. Zum Beispiel Websites, Facebook-Gruppen, WhatsApp, etc. [Link zur Richtlinie für soziale Medien]
  • Territorium: Die geographischen und Online-Räume, für die LLLI einer DCE durch seine DCE-Verbindungsvereinbarung die Verantwortung zuweist. In der ihm zugewiesenen Area ist jede DCE für den Schutz der LLLI-Marken und der kombinierten Marken sowie für die Ausbildung und Unterstützung der Berater/innen, die eine primäre Verbindung zu ihm haben, verantwortlich. Einige Areas können mehreren DCEs zugewiesen werden. In diesem Fall hat jede DCE für den/die LLL-Berater/in , der/die mit ihm oder seinen Areas in der zugewiesenen Area verbunden sind, die in dieser Richtlinie genannten Verantwortlichkeiten. LLL-Berater/innen dürfen die Marken und kombinierten Marken nur innerhalb der zugewiesenen Area der DCEs verwenden, mit denen sie verbunden sind oder mit denen sie eine gegenseitige schriftliche Vereinbarung getroffen haben.

Kriterien für die Zugehörigkeit

LLLI kann die Anzahl der DCEs je nach Wachstum und Veränderung der Organisation festlegen.
Einheiten, die sich an LLLI anschließen möchten, müssen die folgenden Kriterien erfüllen:

  1. das Recht und die Verantwortung von LLLI anerkennen, eine globale Politik für die Organisation festzulegen,
  2. alle Aktivitäten in Übereinstimmung mit der LLL-Philosophie und -Mission, wie von LLLI definiert, zu akzeptieren und durchzuführen und alle Aktivitäten der DCE in Übereinstimmung mit der LLL-Mission, -Philosophie, -Policies and Standing Rules durchzuführen
  3. anerkennen, dass sie Teil von LLL sind und dass ihre LLL-Berater/innen verpflichtet sind, sich an die LLL Policies and Standing Rules zu halten
  4. sicherstellen, dass die intern entwickelten DCE-Strategien mit den LLL-Strategien und -Leitlinien vereinbar sind
  5. Ziele zu verfolgen, die mit dem Auftrag von LLL übereinstimmen
  6. die weltweite Akkreditierung von LLL-Beraterinnen und Beratern anzuerkennen, und dass LLLI die einzige Autorität für die Akkreditierung von LLL-Beraterinnen und Beratern ist
  7. ihre finanziellen Verpflichtungen gegenüber LLLI zu erfüllen, und
  8. mit allen Teilen der LLL-Organisation zu koordinieren, um die LLL-Vision und den LLL-Auftrag zu erfüllen.

Eine an LLLI angeschlossenes DCE hat :

  1. eine unterzeichnete LLLI-DCE-Verbindungsvereinbarung
  2. Satzungen, die mit dem LLLI-DCE-Abkommen übereinstimmen. Diese Satzungen müssen nicht im Land der DCE registriert werden.
  3. eine Erklärung durch ihre Satzungen oder auf andere Weise, die die Verwendung der LLLI-Marken auf alle Verwaltungseinheiten (Area Networks, Areas oder Gruppen) ausdehnt, die ihrer Autorität und Aufsicht unterstehen, mit der Maßgabe, dass die DCE und alle ihre Verwaltungseinheiten zustimmen:
    1. Die LLLI-Marken und die kombinierte Marke sind das ausschließliche Eigentum von LLLI.
    2. Wenn sich eine Verwaltungseinheit von der DCE oder LLLI trennt, verwendet sie die LLLI-Marken und die kombinierte Marke nicht mehr, bis sie sich mit einer anderen DCE oder direkt mit LLLI verbindet.
    3. Nach dem Ausscheiden der DCEs fallen alle Leistungen an LLLI zurück oder wie in der DCE-Verbindungsvereinbarung mit LLLI beschrieben.
    4. Wenn eine Verwaltungseinheit, die der Aufsicht und Kontrolle der DCE untersteht, abgekoppelt wird, fallen alle Leistungen, die der betreffenden Verwaltungseinheit zuvor gewährt wurden, an die DCE zurück.

DCE-Rechte

Eine DCE hat einen guten Stand, wenn es seine LLLI-DCE-Verbindungsvereinbarung und die LLL-Policies and Standing Rules einhält.

Eine DCE, die einen guten Stand hat, erhält die unten aufgeführten allgemeinen Rechte und alle anderen, die in seiner DCE-Verbindungsvereinbarung angegeben sind:

  1. Die DCE legt seine eigene Organisationsform und Arbeitsweise fest, um die ihm angeschlossenen LLL-Beraterin bei der Erfüllung der LLL-Mission zu unterstützen.
  2. Das DCE kann über interne Verwaltungseinheiten wie Area Networks und/oder Areas verfügen, die die LLL-Beraterinnen und LLL-Berater unterstützen, indem sie einige oder alle der unten aufgeführten Aufgaben übernehmen
  3. Die DCE ist befugt, neue Verwaltungseinheiten und deren Namen zu genehmigen und Richtlinien für deren Satzung und Gründung festzulegen.
  4. Die DCE kann direkt oder indirekt über einen Bereich, der eine Verbindung zur DCE hat, mit LLL-Beraterinnen und LLL-Beratern verbunden sein.
  5. Die DCE kann die LLL-Marken verwenden und eine kombinierte Marke zur Verwendung in dem ihr zugewiesenen Area schaffen
  6. Die DCE kann die Verwendung der LLL-Marken und kombinierten Marken auf alle ihre internen Verwaltungseinheiten und, durch besondere schriftliche Vereinbarung, auf einzelne, nicht mit ihr verbundenen LLL-Beraterinnen und LLL-Berater ausdehnen, in Übereinstimmung mit den LLL Brand and Style Guides and the LLL Logo, and LLL Logo and Name Protection policies. Siehe auch [Rechte und Pflichten von LLL-Beraterinnen und LLL-Beratern: Rechte.

DCE Zuständigkeiten

Zu den Aufgaben eine4 DCE gehören

  1. eine Überprüfung ihrer Vereinbarung mit LLLI in Vorbereitung auf Erneuerung, 6 Monate vor dem Enddatum der Vereinbarung, durchzuführen und Änderungswünsche mindestens 90 Tage vor dem Enddatum der Vereinbarung einzureichen
  2. Einrichtung eines Systems, mit dem alle angeschlossenen LLL-Berater/innen LLL gegenüber für die Mission, die Philosophie und die LLL- Policies and Standing Rules verantwortlich gemacht werden
  3. Sicherstellung, dass die ihr angeschlossenen LLL-Berater/innen alle Gesetze kennen, die für die Ausübung der LLL-Berater/innenrolle in allen Gerichtsbarkeiten innerhalb der DCE, in denen sie als LLL-Berater/innen tätig sind, relevant sind.
  4. Sicherstellen, dass die mit dem LLL verbundenen LLL-Berater/innen sich ihrer Verpflichtungen bezüglich der LLL-Politik bewusst sind
  5. Unterstützung der angeschlossenen LLL-Berater/innen , entweder direkt oder über ihre Verwaltungseinheiten
  6. Führung einer aktuellen Liste der angeschlossenen LLL-Berater/innen in der LLLI-Datenbank mit Angabe der primären und ggf. der sekundären Verbindungen
  7. Einrichtung einer Abteilung für die Akkreditierung von LLL-Berater/innen (LAD) und Unterstützung der LAD-Verwalter/innen bei der Akkreditierung neuer LLL-Berater/innen
  8. Überprüfung, dass die Namen von Verwaltungseinheiten und anderen Plattformen oder Foren, die LLL-Aktivitäten fördern, in der Öffentlichkeit nicht mit anderen etablierten LLL-Rechtspersonen verwechselt werden können. Siehe auch [Rechte und Pflichten von LLL-Beraterinnen und LLL-Beratern], Punkt 7
  9. Einrichtung eines rechtmäßigen Systems für die Abwicklung und Meldung von (finanziellen) Transaktionen und Gewährleistung, dass alle internen Verwaltungseinheiten über geeignete Finanzsysteme verfügen
  10. Gewährleistung der Transparenz von und des Zugangs zu den Tätigkeits- und Finanzberichten der DCE durch alle internen Verwaltungseinheiten und die mit ihr verbundenen LLL-Berater/innen
  11. Festlegung eines Verfahrens für die Aufnahme, das Ausscheiden und den Ausschluss von LLL-Beraterinnen und LLL-Beratern oder die Aufhebung von Verwaltungseinheiten der DCE, einschließlich einer Methode zur Erfassung von ausgeschiedenen und ausgeschlossenen LLL-Beraterinnen und Beratern in der Areadatenbank
  12. Festlegung von DCE-Leitlinien für die Überprüfung von Kooperationsmaßnahmen
  13. Einführung eines Verfahrens, mit dem die LLL-Berater/innen ihre DCE-Administrator/innen wählen und ihre DCE-Administrator/innen aus wichtigen Gründen vor Ablauf ihrer Amtszeit abberufen können
  14. Einrichtung eines DCE-Beschwerdeverfahrens, das mit den LLLI-Konfliktlösungsprozessen übereinstimmt, und Sicherstellung, dass alle internen Verwaltungseinheiten über ein ähnliches Beschwerdeverfahren oder Zugang zum DCE-Beschwerdeverfahren verfügen
  15. Festlegung einer auf das DCE anwendbaren Whistleblower-Politik, die mit der LLLI-Whistleblower-Politik übereinstimmt
  16. Einhaltung des Internationalen Kodex für die Vermarktung von Muttermilchersatzprodukten und der einschlägigen WHA-Resolutionen, die sich auf Organisationen zur Unterstützung des Stillens beziehen
  17. Respektierung der Organisationsstrukturen anderer DCEs und der von ihnen festgelegten lokalen Anforderungen.

Arbeiten in mehreren DCE-Areas

Die DCEs erlauben und sehen vor, dass LLL-Berater/in sekundäre Verbindungen und Vereinbarungen innerhalb verschiedener LLL-Areas anstreben können.

Wenn ein/e LLL-Berater/in der Area einer DCEs arbeiten möchte, dem er/sie nicht angeschlossen ist, muss er/sie sich mit der DCE in Verbindung setzen, in dessen Gebiet er/sie arbeiten möchte. Die DCE bietet dem/der LLL-Berater/in die Möglichkeit, eine zweite Verbindung herzustellen, oder arbeitet mit dem/der LLL-Berater/in zusammen, um eine für beide Seiten zufriedenstellende Lösung zu finden. Die DCE muss diese Möglichkeit nicht bieten, wenn der/die Berater/in von der DCE oder einer seiner Verwaltungseinheiten sanktioniert oder ausgeschlossen wurde.

Die Kommunikation kann direkt zwischen der betreffenden Area und dem/der LLL-Berater/in erfolgen, oder die Administrator/innen der Hauptverbindung der LLL-Beraterin oder des LLL-Beraters können den/die LLL-Berater/in bei der Kommunikation mit der zusätzlichen Area oder der DCE unterstützen, falls erforderlich.

Die Verbindung oder Vereinbarung beinhaltet ein klar definiertes und einvernehmliches Verfahren für die Koordinierung mit den lokalen LLL-Beratern und Beraterinnen , für die Meldung von Kontakten und anderen Daten, für die Lösung von Konflikten, die entstehen könnten, und für die Erlaubnis, die LLLI-Marken und kombinierten Marken im Gebiet des DCEs zu verwenden.

(Mär. 08, Okt. 09, April 22)

You can print to paper or to a PDF file.

For best printing results, open the llli.org site in Google Chrome or Microsoft Edge. Although you can view the site well in any browser, printing from other browsers might not operate correctly.

1. Browse to the web document that you want to print.

2. Click the Print button that is displayed on the web page (not the Print command on the browser menu or toolbar).
This opens the browser print window. The window displays a preview of the document that will be printed. The preview might take a minute to display, depending on the document size.

3. In the Printer box, select the desired printer.
For example, if you are working on a Windows computer, and you want to print to a PDF file, select Save as PDF.

4. As required, configure the other options such as the pages to print.

5. Click the Print button.
If you are generating a PDF, click Save. You are prompted for the name and folder location to save the file.

La Leche League International & Heartbeat Keepsakes Jewelry Line

La Leche League has partnered with Heartbeat Keepsakes to create a line of jewelry that you can cherish forever.

25% of all proceeds will go to La Leche League International.

For Customers in the USA, Canada, and Australia: Click HERE

All Other Countries: Click HERE